Generation Y fordert Transparenz und Rückverfolgbarkeit

In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit SpecPage CEO Severin Weiss beleuchtete CNN-Reporterin Ana Maria Montero aktuelle Trends in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Hauptaugenmerk legte sie dabei auf die Themen Transparenz und Rückverfolgbarkeit, die insbesondere für Kunden der Generation Y – die auch als Millenials bezeichnet werden und in den 1980er und 1990er Jahren geboren wurden – immer wichtiger werden.

Weiss zeigte Strategien für Lebensmittelproduzenten auf, die im internationalen Wettbewerb bestehen und ihren globalen Marktanteil ausbauen wollen. Viele Hersteller verwenden immer noch altmodische Tabellen, um Produktinformationen zu erfassen und zu verfolgen – von den Rohstoffen über die gesamte Produktlebensdauer hinweg. Dies kann zu unbeabsichtigten Fehlern führen, die auf Dauer die Produktqualität beeinträchtigen. Solche Fehler lassen sich leicht vermeiden, sagte Weiss, und zwar mit umfasse

nden Softwarelösungen für das Produktlebenszyklus- und Produktdatenmanagement, die jeden Aspekt der Entwicklung und Fertigung berücksichtigen und rückverfolgbar machen.

Weiss fügte hinzu: „SpecPDM liefert die genauesten Daten, um eine regelkonforme Kennzeichnung

und die Einhaltung globaler Vorschriften zu gewährleisten. Diese können bei Bedarf sowohl von Forschungs- & Entwicklungs- als auch von Qualitätsmanagern, sowie von allen Anteilseignern eines Unternehmens abgerufen werden.“

SpecPage-Kunden wie Nestlé, Lindt, Migros, Dr. Oetker und andere Branchenführer nutzen die Lösungen des Unternehmens, um neue Produktinnovationen zu lancieren und den Endverbrauchern Transparenz zu bieten.

Montero betonte, dass Weiss ein Vorreiter in seiner Branche zu sein scheint und Lösungen anbietet, die den Wunsch nach Transparenz in der Generation Y befriedigen. Mit der Entwicklung von Software, die speziell für die individuellen und komplexen Bedürfnisse innovativer Produktentwicklung in der Lebensmittelbranche designed wurde, hat er massives Wachstumspotenzial für SpecPage geschaffen.

Große Marken, sagte Weiss, haben in den letzten Jahren gelernt, dass das Vertrauen der Verbraucher ein wertvollstes und nicht selbstverständliches Gut ist. „Die wichtigsten Faktoren für Verbraucher sind Transparenz, Rückverfolgbarkeit, Lebensmittelsicherheit und genaue Kennzeichnung. Sie wollen wissen, was in ihrem Essen ist. Besonders Millennials informieren sich bewusst darüber, was in der Nahrung enthalten ist, die sie ihren Kindern geben. Dabei haben sie wenig Vertrauen und wollen die Fakten lieber gut sichtbar auf dem Etikett sehen.“

Weiss berücksichtigte neben dem Standpunkt des Verbrauchers auch den Standpunkt des Herstellers: „Die Produzenten müssen im globalen Vergleich wettbewerbsfähig sein; die Welt ist viel kleiner geworden. Ich glaube, wir alle müssen global handeln, aber lokal denken, denn das ist der beste Weg, um Kunden zu bedienen, egal ob es sich um Software oder Lebensmittel handelt.“

Er fügte hinzu: „Der Weg zum Erfolg führt über akkurate Produktdaten, die gleichzeitig zu Innovationen und globaler Einhaltung von Vorschriften für Lebensmittelproduzenten führen, sowie über zuverlässige, vertrauenswürdige, wirklich gute Produkte für die Verbraucher – denn das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Für weitere Informationen senden Sie eine E-Mail an info@specpage.com oder klicken Sie hier, um die Website zu besuchen.

2019-06-07T14:11:36+02:00Blog|
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ok